La boîte de Noel     -  Weihnachten 2019

Eine klangspur von 45 Minuten, die sich aus einem Loop von etwa 3,5 Minuten zusammensetzt.

Der Loop besteht aus verschiedenen Klangschichten, die in einem Glissando nach oben wandern. Das Glissando ist nach dem Prinzip des Shepard-Tones konstruiert und erzeugt die Illusion eines unendlich ansteigenden Klanges, der niemals die Grenze des Hörens übersteigt.

Dieser Effekt wurde 1964 vom Psychologen Roger Shepard vorgestellt. 

Erreicht wird dieser Effekt dadurch, dass die Klangspur mehrfach gleichzeitig aber tonhöhenversetzt jeweils in einem Glissando nach oben geführt wird. Dabei werden die einzelnen Spuren beim Beginn des Glissandos ein- und gegen Ende des Glissandos wieder ausgeblendet, so dass der Schwerpunkt des Hörens stets in einer mittleren Tonlage bleibt.

Die Box besteht aus:

- Weinkiste

- Mini FC-mp3-Player (mit integrierter Steuerung und Audioverstärkung

- 2 Kopfhörermuscheln.

Klangskulptur, shepard tones, psychoacoustics